Nikolaus 2018

In der Walther-Hartmann Schule fragten sich heute, am 6. Dezember, 194 Kinder: Wird der Nikolaus wohl heute in unsere Schule kommen?
Tagelang hatte sie in allen Klassen Nikolauslieder einstudiert. Auch Bilder, Texte und Gedichte waren angefertigt worden, für den Fall, dass der Nikolaus tatsächlich kommen würde. Die höheren Klassen rechneten fest damit, denn schließlich war der Mann mit langem, weißen Bart im roten Mantel im letzten Jahr ja auch gekommen. Die Erstklässler waren sich aber gar nicht so sicher, ob der Nikolaus den Weg in ihre Schule finden würde.
Zu Beginn der ersten Unterrichtsstunde versammelten sich alle Klassen der Walther-Hartmann Schule mit ihren Lehrerinnen und Lehrern im Treppenhaus. Die Lehrkräfte hatten die Kinder unter dem Vorwand “ wöchentliches Adventssingen in der Vorweihnachtszeit“ ins Treppenhaus geholt. Das erste Lied wurde angestimmt und… da stand er plötzlich, der Nikolaus. Er begrüßte die Kinder und diese stimmten direkt das nächste Lied an: „Sei gegrüßt lieber Nikolaus“.
So wie der heilige Martin aus Myra vor vielen, vielen Jahren Gaben an Arme verteilt hatte, so verteilte der Nikolaus im Vorjahr Pausenspielgeräte in den Klassen. Dieses Jahr hatte er sich etwas ganz anderes ausgedacht. Als er nach den Liedbeiträgen von Klasse zu Klasse ging, überreichte er jedem Klassenlehrer einen Gutschein für den Besuch mit der gesamten Klasse im WTT. Das heißt, am 12., 13. und 14. Dezember marschieren die Kinder zum Theater.

Hier werden sie das Stück “ Zwei Tauben für Aschenputtel“ sehen.
Die Schulleitung WHS, Frau Cramer von Clausbruch, freut sich, dass der sehr engagierte Förderverein ihrer Schule diese Aktion finanziell ermöglicht.